Drei Jahre Garantie • 100 Tage kostenlose Testversion • Premium-Service • Crash Replacement • Weltweit versenden

DIE VORTEILE VON TUBELESS-REIFEN

Sie wollen keine platten Reifen mehr?

Dann ist es vielleicht Zeit für Tubeless-Reifen. Tubeless-Reifen verhindern nicht nur Pannen, sondern bieten auch mehr Fahrkomfort und weniger Rollwiderstand. Hier ist, was Sie wissen müssen.

 

Was sind schlauchlose Reifen?

Tubeless-Reifen sind, wie der Name schon sagt, Reifen ohne Schlauch. Sie sind durch eine erfinderische Lösung, bei der der Schlauch durch Flüssiglatex ersetzt wird, deutlich durchstichfester.
Mit schlauchlosen Reifen vermeiden Sie das Problem der Reifenpanne, die Sie oft bekommen, wenn Sie mit einer guten Geschwindigkeit im Gelände fahren. Tubeless-Reifen sind wasserdicht und das Felgenbett ist luftdicht, um einen festen Grip zu gewährleisten, damit keine Luft entweichen kann. Die meisten Tubeless-Reifen verwenden ein Pannenschutzmittel – eine Flüssigkeit, die durch das Ventil eingespritzt wird, um kleine Löcher zu füllen, die sonst eine Reifenpanne verursachen würden. In den meisten Fällen verrichtet das Anti-Leckage-Mittel seine Arbeit innerhalb weniger Sekunden, sodass kaum Druckverlust auftritt.
 

Die Vorteile von Tubeless-Reifen

Tubeless-Reifen bieten mehrere Vorteile und je nach Fahrstil und bevorzugtem Gelände kann ein Upgrade durchaus sinnvoll sein. Dies sind die drei Hauptvorteile von schlauchlosen Reifen.
 

1) Reifenpanne gehören der Vergangenheit an

Reifenpannen sind der Albtraum eines jeden Radfahrers. Aber mit schlauchlosen Reifen reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit einer Reifenpanne auf der Straße deutlich.
Bei einem Einstich verschließt das Pannenschutzmittel den Einstich innerhalb weniger Sekunden. Wenn das Loch zu groß ist und die Flüssigkeit das Loch nicht verschließen kann, können Sie einen klassischen Schlauch anbringen, um nach Hause zu kommen.
Ein weiterer großer Vorteil von Tubeless-Reifen ist, dass Radfahrer sich keine Sorgen über Snake-Bite-Einstiche machen müssen, bei denen der Schlauch zwischen Felge und Reifen eingeklemmt wird. Vor allem bei Fahrten im Gelände und mit schlauchlosen Reifen kommt es manchmal vor, dass so ein Reifenschaden der Vergangenheit angehört.
 

2) Mehr Komfort und geringerer Reifendruck

Mit weniger Reifendruck radeln Sie komfortabler. Bei einem Reifendruck zwischen 6,2 und 6,8 ​​Bar werden die Vibrationen vom Fahrrad absorbiert und das kann recht unangenehm sein. Mit schlauchlosen Reifen können Sie mit einem niedrigeren Reifendruck fahren und das ist viel komfortabler.
Da Sie sich keine Sorgen um Reifenpannen machen müssen, ist es sicher und noch besser, mit schlauchlosen Reifen mit weniger Druck zu fahren. Der Reifen kann sich dann dem Fahrbahnbelag anpassen und die Vibrationen besser dämpfen, sodass Sie komfortabler fahren. Ein niedrigerer Reifendruck sorgt zudem für einen besseren Kontakt des Reifens mit der Fahrbahn. Dies führt zu mehr Grip und besserer Traktion und ist besonders im Gelände nützlich.
 

3) Weniger Rollwiderstand

Wer mit schlauchlosen Reifen im Gelände fährt, profitiert vom geringeren Rollwiderstand.
Wenn ein Reifen auf eine Unebenheit trifft, bewegt sich das Rad normalerweise entweder nach oben oder zur Seite. Dies führt zu einer Verzögerung, da die Vorwärtsbewegung unterbrochen wird und dieses Phänomen wird oft durch einen höheren Reifendruck verstärkt. Da schlauchlose Reifen einen geringeren Druck haben, absorbiert der Reifen den Stoß besser, indem er sich beim Aufprall leicht verformt.
Im Gelände mit vielen Steinen, Wurzeln und Sprüngen reduziert der geringere Reifendruck den Rollwiderstand deutlich.
Standardreifen verformen sich nicht auf die gleiche Weise und absorbieren den Stoß daher weniger effizient. Es sind diese scheinbar kleinen Vorteile, die auf bestimmten Geländearten wirklich bedeutsam werden.
Bei schlauchlosen Reifen spürt der Radfahrer, wie sich seine Räder drehen. Es fährt schneller, ruhiger und effizienter und nimmt Ihnen die Angst vor platten Reifen.

Die Do's und Don'ts von Tubeless-Reifen
Es gibt ein paar wichtige Dinge, die jeder Radfahrer mit schlauchlosen Reifen wissen sollte, um sie in vollen Zügen genießen zu können.
 

Do’s

  •    Verwenden Sie einen flüssigen Pannenschutz, denken Sie jedoch daran, ihn alle drei bis vier Monate zu ersetzen, da er austrocknen und seine Funktion verlieren kann.
  • Lassen Sie das Rad nach dem Auftragen des Pannenmittels eine Weile durchdrehen und pumpen Sie erst dann den Reifen auf. Dann ist es viel einfacher.

    Don'ts

    • Versuchen Sie nicht, einen schlauchlosen Reifen zu montieren, wenn Sie keine Erfahrung haben. Lassen Sie dies von einem Fahrradmechaniker machen.
    • Montieren Sie keine normalen Schlauchreifen auf einer schlauchlosen Reifenfelge. Ohne den steiferen Reifenwulst von Tubeless-Reifen, der dafür sorgt, dass der Reifen fest auf der Felge sitzt, ist dies besonders gefährlich.
    Lohnen sich schlauchlose Reifen?

    Sie sparen Gewicht, bekommen weniger Reifenpannen und fahren ruhiger. Allerdings sind sie teurer, der Einbau dauert länger und wenn man auf Nummer sicher geht, sollte man wie früher immer einen Ersatzschlauch dabei haben.
    Ob sich Tubeless-Reifen lohnen, hängt stark vom Fahrertyp und Fahrstil ab. Aber weniger Wohnungen bedeuten mehr Radfahren und weniger Stress.

    Für eine detaillierte Erklärung sehen Sie sich unser Video-Tutorial zur Montage der schlauchlosen Reifen von FFWD an oder führen Sie die Schritte in diesem Dokument durch!

    Suchen Sie auf unserer Seite

    Warenkorb